Kontakt & Service

Kontakt für die Medien

Sybille Fuhrmann

Hochschulreferat Kommunikation und Marketing

  • Telefon+49 221-8275-3051

Justiz und Wissenschaft im Diskurs

Juristische Praxis und Wissenschaft gehen nicht immer Hand in Hand – im Rahmen ihres 15. Diskussionsforums möchte die Forschungsstelle Versicherungsrecht der TH Köln den Blick für die jeweils andere Seite öffnen und konnte das Oberlandesgericht Köln hierfür als Partner gewinnen.

Gemeinsam sollen Fälle und Entscheidungen des Oberlandesgerichts Köln aus den Bereichen des Versicherungsrechts diskutiert werden. Eingeladen sind hierzu Studierende, Praktiker aus der Versicherungsbranche und die interessierte Öffentlichkeit. 

Termin: Montag 15.Oktober 2018, 14.00 Uhr
Veranstaltungsort: TH Köln – Campus Südstadt, Rotunde, Claudiusstraße 1, 50678 Köln

Die Vorsitzenden Richter des Oberlandesgerichts Köln, Edmund Schmitt und Dr. Björn Höltje sowie Richterin Dr. Andrea Dinkelbach und Richter Kurt Günter Mangen, werden aktuelle Entscheidungen zur Personen-, Sach-, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung vorstellen. Anschließend greifen die Professoren des Instituts für Versicherungswesen diese Vorträge auf, um gemeinsam mit den Richtern und dem Publikum die zentralen Aussagen zu diskutieren.

"Der tiefe Einblick in die juristische Praxis, wie wir sie dank unserer Kooperation mit dem OLG Köln unseren Studierenden bieten können, ist ein besonderes Merkmal unserer Studienangebote", unterstreicht Prof. Dr. Karl Maier vom Institut für Versicherungswesen der TH Köln. "Ich freue mich, dass wir der Kooperation nun ein weiteres Veranstaltungsformat hinzufügen und auch die Öffentlichkeit an diesem Diskurs beteiligen können."

Edmund Schmitt, Mitinitiator der Veranstaltung, betont: "Die gute und enge Zusammenarbeit zwischen dem Oberlandesgericht Köln und dem Institut für Versicherunggswesen der TH Köln ist für beide Seiten ein Gewinn und gleichzeitig ein wichtiger Beitrag der Justiz in ihrem Bestreben nach mehr Transparenz."

Im Rahmen der Kooperation mit dem OLG Köln erbringen Studierende des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Versicherungsrecht bereits Prüfungsleistungen in Form eines Moot Courts. Die fiktive Gerichtsverhandlung (englisch Moot Court), in der realitätsnahe Fälle aus dem Versicherungsrecht erörtert werden, ist jeweils Abschluss und Höhepunkt einer sechswöchigen Projektarbeit, in der die Studierenden in die Rollen von Anwälten und Richtern schlüpfen. Erstmals fand der Moot Court im vergangenen Juli im Oberlandesgericht Köln statt.

Die Forschungsstelle Versicherungsrecht der TH Köln wurde 2010 eingerichtet und lädt zweimal im Jahr zu einem Diskussionsforum ein.

Für die Teilnahme am Diskussionsforum ist eine Anmeldung erforderlich. Ihre Anmeldung senden Sie bitte per E-Mail an Frau Brigitte Brettschneider, brigitte.brettschneider@th-koeln.de.

M
M